Betreuung & Pflege

Größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit stehen für uns in der Betreuung und Pflege im Mittelpunkt. Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen in den Aktivitäten des täglichen Lebens unterstützt und gefördert werden, mit dem Ziel, so lange wie möglich ein individuelles Höchstmaß an Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit zu erhalten bzw. sie dazu zu befähigen, ihre Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit wiederzuerlangen.

Individuelle BetreuungDabei spielt eine entscheidende Rolle, welche Fähigkeiten und Ressourcen vorhanden sind, bzw. reaktiviert werden können. Individualität wird bei uns groß geschrieben und gehört zum Selbstverständnis.

Individualität in familiären Hausgemeinschaften

Das Leben der Bewohnerinnen und Bewohner findet unter der Berücksichtigung der Bedürfnisse des Lebensalltags mit größtmöglicher Individualität in familiären Hausgemeinschaften statt. Das Miteinander gestaltet sich dabei auf drei Ebenen in insgesamt sechs Hausgemeinschaften mit jeweils 12 bis maximal 14 Personen.

Schwerstkranke, Schmerzpatienten und Sterbende erfahren besondere Zuwendung auf der Basis der Palliative Care. Pflege und Versorgung sind dabei nicht auf bestimmte Bereiche innerhalb der Einrichtung beschränkt, sondern werden generell in allen Zimmern der Bewohnerinnen und Bewohner erbracht. Darüber hinaus werden auch Angehörige und Betreuer(innen) psycho-sozial und seelsorglich begleitet und betreut.

Die Pflege wird unter ständiger Verantwortung der leitenden Pflegefachkraft / Pflegedienstleitung erbracht.

Unsere Angebote

Wir richten uns an Frauen und Männer, die pflegebedürftig sind oder körperliche und/oder geistige Einschränkungen aufweisen, wie z.B.:

  • Pflegebedürftige mit allgemeinen Körperbehinderungen
  • an Demenz erkrankte Pflegebedürftige
  • Frauen und Männer mit Kurzzeitpflegebedarf
  • Frauen und Männer in der Verhinderungspflege

Angebote Betreuung und Pflege

Das spezielle Angebot richtet sich an Frauen und Männer, die:

  • unter erhöhtem Bewegungsdrang sowie unter Hinlauftendenz leiden
  • aufgrund ausgeprägter Adipositas besonderer Pflege bedürfen
  • unter starken Schmerzen leiden (Krebs- und Schmerzpatienten)
  • sich in der letzten Lebensphase befinden und unserer palliativen Fürsorge bedürfen

sowie an

  • jüngere Pflegebedürftige mit Schwerstmehrfach-Behinderungen
  • Seniorinnen mit Traumata und Gewalterfahrung

Das Deutsche Palliativsiegel - palliativ-freundliche stationäre EinrichtungWir haben unsere Betreuungsqualität für Schwerstkranke und Sterbende freiwillig prüfen lassen und als stationäre Altenhilfe-Einrichtung das Deutsche Palliativsiegel als palliativ-freundliche Einrichtung mit der Bestnote sehr gut erhalten.

Gesundheitliche Vorsorgeplanung

Um den Wünschen und Vorstellungen unserer Bewohnerinnen und ihren Angehörigen zum Lebensende zu jedem Zeitpunkt entsprechen zu können, und das Altern und Sterben in Sicherheit und Würde zu ermöglichen, bieten wir die Vorausplanung der gesundheitlichen Versorgung, auch „Advance Care Planning“ (ACP) genannt, an.

Es werden Vorstellungen über die Art, das Ausmaß und die Intensität von pflegerischen und medizinischen Maßnahmen für die letzte Lebensphase und auch des Sterbeprozesses entwickelt und festgehalten.

Patientenverfügung, Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht oder Notfallbogen können in Gesprächen mit Bewohnerinnen entwickelt und erstellt werden.

Die ACP-Beratung nach 132g SGB V ist ein Angebot und keine Verpflichtung. Sie wird zum Teil durch die Krankenkasse finanziert.

Gemeinsam das Leben gestalten

Hanse-Zentrum
Alten- und Pflegeheim
Kasernenweg 11
59494 Soest

Telefon

02921 96975-0

Fax

02921 96975-107